Hinweis: Aufgrund wiederholter DDoS-Attacken und wegen dem damit verbundenen zusätzlichen Pflegeaufwand habe ich mich entschieden, die Kommentarfunktion meines Blogs vorerst abzuschalten. Ich bedaure das sehr, weil gerade diese Funktion einen Blog als solchen auszeichnet. - Ich würde mich allerdings freuen, wenn Sie mir Ihre Kommentare via facebook (https://www.facebook.com/carlofisch) übermitteln würden.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihr Verständnis.

 

Besten Gruß,
Carlo

Schwarzbunte Socken

Die existenziellen Probleme der Menschen sind keine Wahlkampfthemen mehr, weil sie im Weltbild der Volksvertreter nicht mehr vorkommen oder nicht als genauso relevant angesehen werden, wie eine Energiewende oder eine Klimaschutzwende oder eine Wahlwende. Das aber ist ein Irrtum und ein systemisches Problem, das vor allen anderen zu lösen ist, wenn die Transformation der Gesellschaft in die "richtige Richtung" gehen und dabei menschenwürdig bleiben soll.

Endlich Wahljahr! Es ist endlich wieder soweit: Der Wahlkampf zeigt dem Bürger, dass er in einer Demokratie lebt. Auch wenn dieser Wahlkampf im Jahr 2021 mehr noch ohne Inhalte geführt wird als in den letzten Jahrzehnten zuvor, soll der Bürger trotzdem glauben, er hätte einen Einfluss gehabt auf das, was danach kommen wird. So wünscht sich das die Politik. Aber es fällt dem Bürger mit jeder neuen Wahl schwerer, das zu glauben, … weiterlesen »

Als „Anthropozän“ wird ein neues Erdgeschichtliches Zeitalter bezeichnet, das dem „Holozän“ folgen soll. War der Mensch im Holozän ein relativ unwichtiger Teil der natürlichen Entwicklung der Erde, ist er im Anthropozän zu einem ausschlaggebenden Faktor für die weitere Entwicklung der Erde geworden.

Im sozialen Netzwerk von nebenan.de postet eine Nachbarin unter dem Titel „Klimawandel“ einen Aufruf an ihre Nachbarn, sich in eine Sammlung von Ideen einzubringen für das CO2-Sparen im Alltag.

Es entwickelt sich daraus eine interessante Sammlung von Beiträgen. Dabei erhält die Sammlung durch die Gestaltung der Forumstechnik von „nebenan.de“ eine besonderes Erscheinungsbild, denn bei nebenan.de wird weniger diskutiert und „gelikt“, es wird dafür mehr gesammelt und gedankt, was bei diesem Thema ein gewisse Neutralität entstehen lässt. … weiterlesen »

Energie-Idee-Smartphone

Beitrag zu E.ONs Wettbewerb: "Super! Energiesparer der Nachbarschaft"

      Die Social Media Plattform "nebenan.de" und der Energiekonzern E.ON verteilen mit der Newsletter-Mail vom 31.07.2021 den folgenden Aufruf:

      »Energiesparen senkt nicht nur deine Kosten, sondern schont zugleich natürliche Ressourcen und verringert Treibhausgasemissionen. Mit kleinen Veränderungen im Alltag können wir also Großes bewirken. Deshalb starten wir gemeinsam mit E.ON einen Kreativ-Wettbewerb und suchen nach den besten Energiesparideen für deine Nachbarschaft. Mach mit und werde „Super!-Energiesparerin oder -Energiesparer!«

Carlo versucht sich an einem Beitrag, den er aber nicht einreichen wird. - Sie werden verstehen, warum ...

Ein Wettbewerbsbeitrag für Energiesparer und Spitzenkandidaten zu E.ONs Wettbewerb:

Smartphone aus, TV aus und raus aus dem Haus!

Beschäftigt Euch nicht mit dem letzten Furz aus Berlin, nicht mit Guidos Konsumtipps oder mit dem Follower aus Kanada. Beendet das sinnlose Liken in der digitalen Welt. Stoppt die Globalisierung Eures Wohnzimmers. Schaltet das Smartphone aus und den Fernseher und geht mit Euren Nachbarn in den Park, … weiterlesen »

Sturm-Kopf

Nach der Flutkatastrophe denken Alle über einen radikalen Wandel in der Klimapolitik nach. Aber gibt es die überhaupt, "die Klimapolitik"? Machen wir tatsächlich "Klimapolitik" und machen wir in Zukunft tatsächlich mehr und bessere "Klimapolitik"? - Ich hoffe nicht!

Durch den medialen Overkill wird überall katastrophisiert, – leider weniger im medizinischen, als im kommerziellen Sinne. Für die erste Form hätte es etablierte Behandlungsmethoden gegeben, die zweite Form aber kennzeichnet eine Krankheit, die die gesamte Menschenwelt befallen hat: Das komplizierte große Wichtige wird durch Vereinfachen und Verharmlosen, durch Schablonisieren und Banalisieren klein, griffig und beherrschbar gemacht. … weiterlesen »

Robert Habeck

Robert Habeck, der Bundesvorsitzende der Partei Bündnis 90/Die Grünen, hat sich 2010 kritisch zur Vaterlandsliebe geäußert und wurde deshalb vielfach auf Facebook geteilt. Sie meinen vielleicht, das ist ja schon ewig lange her und längst vergessen. Ich denke, das ist es nicht. Glaubwürdigkeit ist nicht das Ergebnis von ein paar Tagen Arbeit kurz vor der Wahl und es drängt sich mir die Frage auf, wessen Volksvertreter Herr Habeck eigentlich sein möchte. Zukunft braucht Herkunft. Wer das nicht verstanden hat, der sollte in Deutschland kein Volksvertreter werden können.

… weiterlesen »

die Zeit ist gekommen und die Zeit ist vergangen

Wer den Farben des Lebens zögerlich begegnet, der steigert seine Unsicherheit ins Unerträgliche.

Sie ist nicht schwarz, sie ist nicht grün und sie ist auch nicht rot. Sie ist schwärzlich, grünlich und ein wenig rötlich. … weiterlesen »