Zusammenfassung

Gewinnwarnung ist ein Wort aus dem Börsenjargon, das die wahren Sachverhalte in höchstem Maße verschleiert. Es steht inhaltlich, wie auch in seiner Verwendung, kennzeichnend für jene undurchsichtigen Vorgänge, die derzeit in der Finanz- und Bankenwelt vor sich gehen. Dennoch wünsche ich mir ein paar Gewinnwarnungen mehr...

Schlagworte

, , , , , , , , , , ,

Gewinnwarnungsgerät?

Wenn der Nationalspieler ein Tor schießt und die letzte Pfeife der zweiten Halbzeit das Spiel beendet, dann hat Deutschland gewonnen. Welch ein erhebendes Gefühl, dass ich mit Millionen anderen und sogar mit meinem doofen Nachbarn teilen kann.

Ich bin Deutschland.

Wenn aber eben dieser Nationalspieler das Tor nicht trifft und wenn der letzte Pfiff den Sieg der Gegner besiegelt, dann hat Deutschland verloren und ein ganzes Volk findet sich in kollektiver Trauer.

Wenn die Deutsche Bank gute Geschäfte macht und der Volkswagenkonzern den Millionsten Golf in Asien verkauft, dann geht es Deutschland gut. Welch ein erhebendes Gefühl, das ich mit Millionen Deutschen teilen kann, auch wenn sie im Übrigen die Stütze vom Amt brauchen.

Wir sind Deutschland.

 

Wir Deutschen sind wer in der Welt. Oft wohl gelitten und nicht selten auch gehasst, steht der Deutsche für Leistung und Opferbereitschaft. Wenn die Welt in Agonie zu fallen droht, dann hält der Deutsche ein helles Licht der Hoffnung in die Welt und glänzt mit Kreativität und Leistung, mit Ignoranz und Mut.

Wenn dann Daimler, Siemens und die T-Com rote Zahlen schreiben und einige Zehntausend einmal wieder entlassen werden müssen, dann hat Deutschland verloren und ein ganzes Volk trägt gerne kollektiv die Folgen der Gewinnwarnungen(*).

Was wollt ihr eigentlich, uns geht es doch gut!

 

Gewinnwarnungen sollte es einmal im Ballsport geben oder in der Politik. Dann könnten wir uns rechtzeitig darauf einstellen, wie es aus geht, und die Deutsche Bank und der Nationalspieler hätten, abgesehen von unserem Mitgefühl und einer Menge Geld, tatsächlich etwas gemeinsam.

So aber müssen wir es einmal wieder der Bild-Zeitung überlassen, die Wirtschaft wie ein Ballspiel zu kommentieren und für dieses Ballspiel eine Gewinnwarnung heraus zu geben.

Wir werden auch das mit deutschen Tugenden tragen.

(*) Nach § 15 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) ist die Gewinnwarnung eine Pflichtmitteilung von Aktiengesellschaften. Eine Gewinnwarnung hat unverzüglich dann zu erfolgen, wenn der Geschäftsleitung Informationen bekannt werden, die ein Erreichen der angestrebten Geschäftsergebnisse unwahrscheinlich erscheinen lassen.

Gäbe es Gewinnwarnungen in der Regierungsarbeit unserer Volksvertreter, so würden sie JETZT veröffentlicht und das Volk müsste sich nicht über die Undurchsichtigkeit der aktuellen Politik seiner Vertreter beklagen sondern nur warm anziehen.

TOP